Offizielle Homepage VFL Meiningen 1904

Kantersieg zum Auftakt

Meiningen, 14.08.2021 – Mit einem klaren 5:0-Heimsieg startete der VfL Meiningen 04 in die neue Punktspielsaison 2021/22 gegen die Oberligareserve des FC An der Fahner Höhe. 

Bei herrlichem Fußballwetter, aber nur vor einer geringen Anzahl von Zuschauern, konnten die Theaterstädter über neunzig Minuten mit einer grundsoliden geschlossenen Mannschaftsleistung aufwarten und in regelmäßigen Abständen für die entscheidenden Treffer sorgen. Auch merkte man der Meininger Elf an, dass Mittelfeldregisseur Weyer wieder mit an Bord war, der in der Zentrale das Spiel lenkte und leitete. 

Von Beginn an übernimmt der Gastgeber das Kommando und erspielt sich nach einer anfänglichen Abtastphase die erste Großchance. Dietsch scheitert allerdings am gegnerischen Keeper Scheeder. Nur sechzig Sekunden später ist Dietsch dann der Vorbereiter für Hausner, doch dieser verfehlt das Tor knapp. 

Aber auch die junge Gästeelf versteckt sich nicht und versucht, spielerisch dagegen zu halten. Mitte der ersten Hälfte könnte Krumbein sein Team sogar  in Führung bringen, doch Meiningens Torwart Kallenbach steht seinem Gegenüber in Nichts nach und reagiert großartig. Nachdem Hausner in der 28. Minute die Latte getroffen hatte, macht er es drei Minuten später besser und erzielt die längst überfällige Führung für seine Farben.  Der Abwehrversuch von Scheeder nach einem langen Ball misslingt und Hausner ist per Kopf zur Stelle. 

In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs fällt dann noch das psychologisch wichtige 2:0 durch ein Eigentor von Ehegötz, der eine Hereingabe von Parlesak am zweiten Pfosten unglücklich ins eigene Tor abfälscht. 

Nach der Pause passiert zunächst nicht viel, weil der Gastgeber das Ergebnis mehr oder minder verwaltet und der FC An der Fahner Höhe nicht die Mittel und Möglichkeiten findet, den VfL ernsthaft in Gefahr zu bringen. Mitte der zweiten Hälfte pfeift der Unparteiische dann Elfmeter für die Meininger, als Hausner im Strafraum gelegt wird und der gefoulte Akteur mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag für die Vorentscheidung sorgt. Sechs Minuten später glänzt Hausner auch als Vorbereiter für Weyer, als Letzterer in Stürmermanier das Zuspiel mit dem Außenrist  zum 4:0 verwertet. 

In der Schlussviertelstunde sehen die Zuschauer noch zwei Großchancen auf beiden Seiten, doch Dietsch und Gästeakteur Backhaus  finden in den Keepern ihre Meister. Den Schlusspunkt setzt Aljija drei Minuten vor dem Ende mit dem fünften Tor für die Einheimischen, als er sein Dribbling durch die gegnerische Hintermannschaft gekonnt abschließt. Ein auch in der Höhe verdienter Erfolg des VfL, der an diesem Tag das individuell und taktisch bessere Team war.

 

„Mit dem heutigen Spiel bin ich sehr zufrieden, weil wir diszipliniert gegen den Ball gearbeitet haben, so wie wir uns dies vorgenommen hatten“, konstatiert auch Co-Trainer Marcel Kißling, der die Mannschaft in Abwesenheit von Timo Krautwurst führt. „Wir haben gegen diese junge Mannschaft aus dem Landkreis Gotha wenige Fehler zugelassen und waren jederzeit Herr der Lage. Auf dieser soliden Leistung lässt sich aufbauen, auch wenn wir hier und da unter der Woche an einigen Eckpunkten noch arbeiten müssen, denn schon in der kommenden Woche erwartet uns mit Waltershausen ein ganz anderes Kaliber.“

Comments are closed.